CHRISTINE HASTING & RAINER WALLBAUM - Deutschland

Christine

 

Der tägliche Programmablauf gestaltet sich wie folgt:


  • TANZERLEBNIS
  • INTUITIVES MALEN & ZEICHNEN
  • TANZTHEATER-Werkstatt
  • MODERN IMPROVISATION


TANZERLEBNIS

In dieser ersten Klasse am Morgen geht es darum, Tanz mit dem eigenen Körper zu entdecken, zu erleben und zu genießen. Sanftes und wirkungsvolles Training der Technik des modernen künstlerischen Tanzes und die Gestaltung und Komposition von tänzerischer Bewegung sind die wesentlichen Elemente in jeder Stunde. Die Proportionen des Stundenaufbaus sind gegenüber der üblichen Struktur von Tanzklassen ein wenig verschoben: Das Erlernen der Tanztechnik wird auf das Nötigste reduziert zugunsten des Tanzens selbst.


"Ziel ist nicht die Perfektion, sondern das Erlebnis des künstlerischen Tanzes an sich."


INTUITIVES MALEN & ZEICHNEN

„Tanz des Stiftes oder Pinsels über das Papier“ – so könnte man das intuitive Malen auch bezeichnen. Eine Improvisation ohne die Absicht, etwas abbilden zu wollen, ohne Anspruch, etwas „Schönes“ oder gar ein „Kunstwerk“ schaffen zu wollen, einfach nur ausprobieren, die Fläche des Blattes erkunden, ohne Hemmungen oder Beschränkungen, einfach nur so, als Übertragung einer momentanen Stimmung auf den Stift oder Pinsel, unter Loslassen aller Verpflichtungen und Missachtung aller Regeln. Die Frage, ob jemand zeichnen oder malen „kann“, stellt sich in diesem Zusammenhang nicht. Man muß es nur tun, irgendwie, und man wird feststellen, die Welt versteht einen, auch der Unkundigste in Sachen Malen oder Zeichnen wird einen Verstehen. Was Tanz mit dem Raum macht, der die Tanzenden umgibt, macht der Stift oder Pinsel mit der Fläche des Blattes, auf dem er tätig ist: Er formt, teilt ein, teilt ab, zerstört, fügt wieder zusammen, verbindet, kittet, gibt auf und fängt trotzdem wieder neu an. Was auf dem Papier zurückbleibt, ist die Dokumentation eines kreativen Prozesses, einer „Schöpfung im menschlichen Maßstab“.


TANZTHEATER - Werkstatt

Die "Tanztheater-Werkstatt" ist die kleine Schwester der Tanztheater-Projektreihe "Wohin des Wegs?". Tanzbegeisterte - und solche, die es werden wollen - ab 50 Jahre erarbeiten in diesem Projekt tanztheatralische Episoden, die in sich geschlossene, kleine Geschichten darstellen; verrückte, romantische, lustige, kuriose, mysteriöse und was uns sonst noch einfällt!
Christine wird das notwendige Bewegungsvokabular im Stil eines zeitgenössischen Modern Dance vermitteln und beim Kreieren eigenen tänzerischen Bewegungsmaterials anleiten und unterstützen.
Rainer wird dabei helfen, aus den inhaltlichen Ansätzen die Geschichte zu entwickeln, und außerdem den TeilnehmerInnen als Bewegungscoach zur Seite stehen.


MODERN IMPROVISATION

Wer mit Stift oder Pinsel auf dem Blatt ziellos und erwartungslos unterwegs gewesen ist, hat dort – ganz sicher! – etwas gefunden. Was, das lässt sich wahrscheinlich nicht einmal in Worte fassen – aber vielleicht in Tanz, in gestaltete Bewegung..? – Jedenfalls wollen wir es gemeinsam probieren, uns annähern, Schritt für Schritt, Bewegung für Bewegung und versuchen, es tänzerisch zu gestalten – auch wenn wir nicht wissen, was es ist.


Mehr Informationen über uns und unserer Studio findet ihr auf unserer Webseite: www.tanz-studio-hasting.de

 

... zurück